April 2011 - Niederlande

Stellplatz in 27419 Sittensen, Mühlenstrasse
Stellplatz in 27419 Sittensen, Mühlenstrasse

Die erste grosse Tour in 2011 ging in die Niederlande. Start war der 15. April 2011.

 

Ziel sollte zunächst der Obelink in den Niederlanden sein. Irgendwas fehlt immer zu Beginn der Saison in Sachen Campingbedarf.

 

Erster Stopp war auf dem Stellplatz in der Nähe der Autobahn A1 zu einer kurzen Kaffeepause. Der gebührenfreie Stellplatz ist für 5 Mobile ausgelegt. Kein Strom. Entsorgung über einen Bodeneinlass ohne Probleme möglich. Wasserhahn für Frischwasser ist vorhanden.

Stellplatz am Olgahafen (49401 Damme/Dümmerlohausen, Dümmerstrasse)
Stellplatz am Olgahafen (49401 Damme/Dümmerlohausen, Dümmerstrasse)

Am späten Nachmittag sind wir dann auf dem Stellplatz am Olgahafen eingetroffen. Auch dies ein gebührenfreier Stellplatz für 20 Mobile. Im hinteren Teil eines Parkplatzes befinden sich die Plätze für die Wohnmobile. 12 Stromsäulen sind dort verfügbar. Die Wertmarken müssen für Strom sowie VE im Restaurant zuvor gekauft werden. Der Platz ist für eine Nacht ideal. Es war eine ruhige Nacht und der Hund hatte seinen Auslauf. In keiner Weise empfehlenswert sind die Brötchen. Die kann man sich lieber selbst im Ofen aufbacken. Da hätte ich mir lieber frische Brötchen vom Bäcker gewünscht.

Nach einer angenehm ruhigen Nacht ging es am Samstag Vormittag dann weiter zu unserem Shopping Ziel dem Obelink Einkaufsparadies für Camper.

 

Auf dem Hinweg sind wir dann noch beim Fabrikverkauf der Firma Emsa in Emsdetten vorbeigefahren. Dank des Apps Gutscheine aus dem App Store lernen wir immer neue Fabrikverkäufe kennen. Auch hier lohnt ein Besuch. Wer in der Nähe ist sollte hier mal vorbeischauen.

 

Tanken ist für uns in April 2011 in den Niederlanden um einige Cent bereits günstiger als in Deutschland. Somit nach Möglichkeit erst in den Niederlanden auf- und volltanken. Bei Benzin ist es genau umgekehrt. Hierbei war der Sprit in Deutschland günstiger.

 

Am Abend haben wir dann nach einem schönen Einkauf im Obelink den Campingplatz Ijsselstrand in Doesburg angefahren. Leider war die Rezeption bereits geschlossen. Ein aufmerksamer Mitarbeiter hat uns dennoch eine Karte für die Schranke ausgehändigt und so konnten wir auf der Hafenseite noch ein schönes Plätzchen für eine Nacht in geselliger Runde finden.

 

Dieses Jahr haben wir das erste Mal an der Gratisaktion teilnehmen können. Uns wurde lediglich die Steuer berechnet für eine Nacht sowie das Kind. Macht somit für eine Nacht 6,97 € auf diesem Campingplatz. Die Aktion findet jährlich am Wochenende vor Ostern statt. 

Am Sonntag, den 17. April ging es nach einem ruhigen Frühstück weiter in Richtung Amsterdam über Arnheim. in Arnheim lohnt ein Zwischenstop mit Besuch der Grote Kerk (Sint Eusebiusberk) in Kerkplein 1, 6811 Arnheim, 

 

Bemerkenswert hierbei: es wurde ein gläserner Fahrstuhl in die Kirche gebaut. Dieser Panoramafahrstuhl aus Glas bietet somit jedem die Möglichkeit die Aussicht vom Turm zu geniessen. 

 

Der Eintritt der Kirche ist frei. Die Fahrt mit dem Fahrstuhl kostet für Erwachsene 2,50 € und für Kinder 2 €. Es lohnt sich in jedem Fall. Die Fahrt in dem geräuschlosen Fahrstuhl und die Erklärung durch die Mitarbeiter ist es allemal wert.

 

Parkplätze sind unweit der Kirche auf einem grossen Platz reichlich vorhanden.

Von Arnheim ging es weiter durch Amsterdam zu unserem Campingplatz in Tuitjenhorn. Es sollte ein Traum von einem Campingplatz werden. Schaut Euch selbst die Bilder an vom Campingpark de Bongerd. Während unseres Aufenthaltes wurden auch noch Camping Cheques akzeptiert und wir haben für die Nacht nur einen Scheck verbraucht und für unseren Sohn 5,98 € bezahlt.

Campingplatz de Bongerd
Campingplatz de Bongerd
Campingplatz de Bongerd
Campingplatz de Bongerd

Unsere Buchempfehlung

Familien-Reiseführer Niederlande
Familien-Reiseführer Niederlande
Niederlande
Niederlande

Für diesen Urlaub haben wir uns diese beiden Bücher gekauft. Wir können Sie uneingeschränkt empfehlen.

REISEBERICHT noch nicht fertig.