Zusatzbett im Wohnmobil - Fahrerhausbett

0 Kommentare

Fernseher im Wohnmobil platzsparend verbaut - Knaus 700 MEG

0 Kommentare

Heute stellen wir unseren Knaus vor

0 Kommentare

Laub und Dreck verschmutzen nun nicht mehr die Wasserabläufe - klasse Abdeckung mit grossem Nutzen!

0 Kommentare

Weihnachtsmarkt in LÜBECK - SCHÖN WAR´S

AUCH IN 2014 SOLLTE DER BESUCH DES WEIHNACHTSMARKTES IN LÜBECK NICHT FEHLEN. ES WAR EISIG KALT BEI ETWA MINUS 2 GRAD UND DENNOCH SEHR SCHÖN. REISEBERICHT BEFINDET SICH IN DER VORBEREITUNG. ES GIBT SOGAR EINEN NEUEN STALLPLATZ IN LÜBECK.

0 Kommentare

Wahnsinn - hat nur 30 Tage gedauert

Unglaublich! Nach gut 30 Tagen wurde unser Wohnmobil heute wieder zurückgebracht. Jetzt fährt er auf schicken Goldschmitt Alufelgen mit den passenden Winterreifen (Foto 1 und 3) und den Zusatzschraubenfedern von Goldschmitt für mehr Achslast hinten.

Die bisherigen Alufelgen (Foto 2) mit Sommerreifen sind keine 8.000 km gefahren worden und stehen jetzt zum Verkauf. Anfragen sind willkommen.

Das ganze "Theater" begann während unserer ersten grösseren Tour in die Schweiz und nach Italien im Frühjahr diesen Jahres. In Deutschland wurden wir noch von der Polizei rausgeholt und ein Kamerateam vom Fernsehen wartete ebenfalls auf uns.

Voller Gelassenheit ging es auf die Waage. Achse für Achse. Dann noch auf eine zweite Waage und das gleiche nochmals. Schliesslich standen die Fakten fest. Gesamtgewicht nicht überschritten - aber! Die Achslast hinten mit mehr als 240 kg überladen und vorne war noch Luft. Und nun? Fahrräder nach vorne? Fast! Alles möglich musste umgeladen werden. Ansonsten hätte es keine Weiterfahrt für uns gegeben. Nach einiger Zeit wurde uns dann die Weiterfahrt genehmigt. Jetzt waren nur noch die Fahrräder sowie Stühle und Tisch hinten. Dazu unsere Schuhe. Die Heckgarage war somit sehr übersichtlich gefüllt. Wenige Tage danach gab es Gesprächsbedarf mit Knaus und unserem Händler.

Wir haben nicht ohne Grund seinerzeit unser Wohnmobil von 3.500 kg auf 3.850 kg auflasten lassen. Der Händler konnte dies gar nicht nachvollziehen und hat uns über die "Probleme" aufmerksam machen wollen. Leider wurde uns in diesem Zusammenhang das Maxi Fahrgestell beim Kauf nicht vorgeschlagen. Das war ein grosser Fehler.

Kurz darauf haben wir unser Wohnmobil dann nochmals wiegen lassen. Hersteller meinte noch das das ausreichend sei. Weit gefehlt! Die Heckgarage hätte danach leer bleiben müssen. Warum dann noch ein Fahrradheckträger werksseitig montiert worden ist? Alles wenig nachvollziehbar. Tüv und Polizei sind die Probleme mehr als bekannt. 

Nach einem Werkstattaufenthalt von 4 (in Worten: vier) Wochen wurde unser Wohnmobil nun zurückgebracht. 

Der Einbau der Goldschmitt Zusatzschraubenfedern für die Hinterachse war kein Problem. Es hat danach aber keine TÜV Freigabe gegeben. Grund: Reifen entsprachen nicht der notwendigen Traglast und Alufelgen ebenso wenig. Die Profis der Werkstatt versuchten nunmehr Gutachten bei den Herstellern Irischer und Continental nachzureichen. Alles ohne Erfolg. Warum gibt es wohl die Profis von Goldschmitt. Die kennen sich mit Umbauten in diesem Bereich ja bestens aus.

Letztendlich habe ich mich selbst mit Goldschmitt in Verbindung gesetzt und der Werkstatt mitgeteilt welche Alufelgen und Reifen nunmehr zu bestellen sind. 

Nun ist das Thema erledigt. Die Hinterachse kann nunmehr mehr Gewicht vertragen. Jetzt sind es 2.240 kg und alles passt.

Ich kann nur jedem Käufer den Rat geben. Nicht auf die Angaben in den Katalogen vertrauen und einfach das Fahrzeug vorher mal wiegen lassen. Bei uns war aufgrund des Sondermodells noch ne ganze Menge an Gewicht dabei. Selbst den Verkäufern sind die Begriffe wie Achslast teilweise gar nicht bekannt.

mehr lesen 0 Kommentare

Schmutzfänger sind montiert - von Citroen

Heute wurden endlich die Schmutzfänger montiert. Der Aufbau wurde immer sehr schnell dreckig und so habe ich mich bei unserem neuen Knaus für diese Schmutzfänger entschieden. Diese kommen übrigens von Citroen und passen ebenfalls 100% ig und sind sogar noch etwas günstiger als die Modelle von Fiat.

mehr lesen 0 Kommentare

Neue Heckkamera  von Waeco

Unser bisheriges Wohnmobil hatte keine Heckkamera. Daran hatten wir uns beim vorsichtigen Rangieren bereits gewöhnt. Umso mehr waren wir begeistert, das bei unserem neuen Wohnmobil eine Heckkamera werksseitig verbaut war. Bei unserer ersten grossen Womo Tour mit den Rädern konnten wir diese ausgiebig testen. Bislang waren die Räder in der Garage verstaut. Auch hierbei hat Knaus bei dem Sondermodell einen Heck-Fahrradträger spendiert. Ohne Räder war die Kamera soweit o.k. Mit Räder etwas schwieriger Durchblick. Mit Abdeckung der Räder und Warntafel für Italien allerdings nahezu unbrauchbar (Bild 1). Hier hat Knaus den Praxistest  wohl versäumt. Wir haben Knaus mit den Fotos informiert.

Seit heute fahren wir mit einer Cam von Waeco mit Doppellinse. Diese überzeugt vollkommen. Leider wurde diese von der Werkstatt nicht korrekt eingestellt (Bild 4).

Jetzt ist das Einparken rückwärts ein Kinderspiel. Auch im Dunkeln sehr gute Sicht. Der Umbau hat sich gelohnt.

Die Optik hat leider etwas gelitten. 

mehr lesen 0 Kommentare

Sommerurlaub fällt nun leider aus

Wir haben uns spontan entschieden unser Heim in Handorf zu verkaufen. Somit fällt der geplante Sommerurlaub in die Sonne in 2014 leider aus.

Kurze Woche zum Familienbesuch in Berlin

Im Anschluß Potsdam, Stettin und die Ostsee genossen. Reisebericht folgt.

0 Kommentare

Pfingstwochenende auf Langeland war super

Über die Pfingstfeiertage sollte es erst nach Ostfriesland gehen. Hier war jedoch fast alles dicht bei dem traumhaften Wetter. Somit sind wir spontan nach Dänemark auf die Insel Langeland gefahren. Es hat sich gelohnt! Fotos und Reisebericht folgen.

0 Kommentare

Knaus antwortet nicht und Ersatzteile werden nicht geliefert

Heute wurde erneut mit der Fa. Al-Car aus Ratzeburg telefoniert. Die Fa. Knaus stellt sich nach wie vor stumm und antwortet auf diverse Anfragen seitens des Händlers nicht. 

Somit warten wir weiterhin auf defekt gelieferte Teile für unser Wohnmobil und das defekte Glas vom Rücklicht.

Auf die Probleme mit dem Gesamtgewicht und der zulässigen Achslast geht Knaus ebenfalls nicht ein. Bisher hat Knaus keinen Kontakt hergestellt und das Gewicht des Sondermodells mitgeteilt.

0 Kommentare

Austausch der LED Spots

Heute wurden die LED Spots (5 Stück) über dem Tisch gewechselt gegen Touch Spots. Jetzt lassen sich die Spots einzeln schalten. Das hat sich gelohnt. Endlich keine Flutbeleuchtung mehr im Wohnmobil. Gemütlicher ist es jetzt in jedem Fall geworden.

mehr lesen 0 Kommentare

Handyhalterung ist montiert und passt perfekt - ohne Bohren

Nach der bisherigen Handyhalterung mit Saugnapf an der Fensterscheibe, sollte eine Halterung für das Armaturenbrett installiert werden.

Vorteil: Sie muss beim Schliessen der Rollos nicht demontiert werden und die Scheibe ist somit immer frei

Es mussten keine Löcher gebohrt werden. Die Halterung lässt sich mittels Kugelgelenk sehr gut individuell einstellen.

Folgende Teile wurden hierbei verbaut:

Brodit 853876 ProClip

Hama Smartphone Halter

Hama Fahrzeughalter Gelenksockel 4L

Gesamtkosten ca. 35 €

 

mehr lesen 0 Kommentare

Einstiegsmatten passen genau

Neben der Veloursmatten wurden auch Einstiegsmatten bestellt. Diese passen perfekt. mal sehen ob hierbei der Schmutz im Wohnmobil auch noch weiter abnehmen wird.

 

In jedem Fall knirscht es nicht mehr auf dem Kunststoff. Praxiserfahrungen folgen.

mehr lesen 0 Kommentare

Teppichmatten für das Fahrerhaus sind da

Endlich die passenden Teppichmatten gefunden. Wir wollten Velourmatten und wir haben diese nach langer Suche gefunden. Selbst bei Fiat sind diese nicht erhältlich gewesen. 

 

Die Teppichmatte muss jetzt erstmal noch liegen, passt aber sehr gut und sieht einfach klasse aus.

 

Diese Ausführung ist zweiteilig. In einem Stück von Fahrer- bis zur Beifahrerseite und das Mittelstück zum Gang wird mit Klett angehängt. Perfekt!

mehr lesen 0 Kommentare

Wochenende in St. Peter Ording

Wir haben erneut für ein Wochenende den Campingplatz in St. Peter Ording aufgesucht.

Wetter war besser als erwartet. Weitere Fotos und Kurzbericht folgen noch.

Übrigens, im Winterangebot kostet dieser Platz nur 16 € die Nacht!

mehr lesen 0 Kommentare

Stellplatz in Bad Schwartau

Hier der Stellplatz in Bad Schwartau - Am Riesebuch. Stellplatz ist für die Nacht gut und relativ ruhig. Gepflasterter Untergrund. Hundauslauf genau neben dem Stellplatz. Kurzer Fußweg in die Innenstadt. Diese hat uns aber nicht gut gefallen. V+E ist am Stellplatz vorhanden. Stellplatz kostet 5 € die Nacht (Parkautomat) und Strom 1 € für 8 Stunden. Auch nur zur Entsorgung ist dieser Platz sehr gut geeignet und hierbei kostenfrei.
Kurpark lädt zu Spaziergängen ein. Bäcker ist schnell erreichbar. Dies war unsere erste Nacht im neuen Wohnmobil.

mehr lesen 0 Kommentare

Tag 1 mit unseren neuen Wohnmobil

Der erste Tag mit unserem neuen Knaus. Dieses Modell ist noch etwas länger - passt aber perfekt auf unsere Auffahrt. 

 

Dank der Rückfahrkamera klappt es mit dem Einparken jetzt wesentlich besser.

 

Jetzt wird erstmal langsam eingeräumt.

mehr lesen 0 Kommentare

Fahrzeugübergabe

Jetzt war es soweit. 

 

Knausi06 wurde abgegeben und nach einer gründlichen Einweisung wurde uns der neue Knaus übergeben.

 

Es ging letztendlich schneller als eigentlich geplant.

 

Vorsichtig ging es dann erstmal heimwärts.

mehr lesen 0 Kommentare

Zugelassen!

In aller Frühe zur Zulassungsstelle und unser Wohnmobil zulassen. Es hat alles geklappt. Jetzt sind es nur noch wenige Stunden bis zur Fahrzeugübergabe.

mehr lesen 0 Kommentare

Pünktlich sind die Fahrzeugpapiere eingetroffen

Bislang läuft alles im Zeitplan. Die Fahrzeugpapiere für den neuen Knaus sind pünktlich eingetroffen und somit steht der Zulassung nichts mehr im Wege.

mehr lesen 0 Kommentare

Heute ging es auf zur letzten Tour

Heutiges Ziel war der Besuch unserer Freunde auf dem Stellplatz in Bad Segeberg zum Kennenlernen Ihres neuen Wohnmobiles. Nach vielen Jahren mit dem Wohnwagen jetzt der Umstieg auf ein geräumiges und schönes Wohnmobil. Wir wünschen allzeit gute Fahrt und viele gemeinsame Touren.

Für uns sollte es die vermutlich letzte Tour mit unserem Knausi06 gewesen sein. Gerade die Rückfahrt in dem fast schon leer geräumten Wohnmobil war mehr als eigenartig. Viele Jahre hat uns Knausi06 begleitet. Es gab schöne und es gab traurige Tage. Unterm Strich waren wir aber ein verdammt gutes Team und es waren schöne 60.000 gefahrene km in den letzten 4 Jahren. Traumhafte Strassen, Länder und Menschen haben wir auf diese Art und Weise kennenlernen dürfen.

 

Am späten Nachmittag weiter leer geräumt und somit erstmal "abgestellt". Kommendes Wochenende werden die letzten Kleinigkeiten demontiert und ausgeräumt und dann beginnt bald eine neue Reise.

 

Schön wars. Danke Knaus06!

mehr lesen 0 Kommentare

Besichtigung unseres neuen Wohnmobiles

Nachdem die letzte Besichtigungstour ein eiskaltes Vergnügen war, war diese Besichtigung 5 Sterne wert. Auch heute war es kalt. Dafür war das Wohnmobil aber schon aufgeheizt worden und wir konnten in aller Ruhe überlegen ob dies das richtige Modell sei.

Und? Ja, es sollte so sein. 

mehr lesen 0 Kommentare

Besichtigungstour bei einem Kanus Händler in Eutin

Es war bitter kalt an diesem Samstag und wir waren bei einem Knaus Händler in Eutin angemeldet. Bedauerlicherweise war der Händler in keiner Weise vorbereitet und somit durften wir das Wohnmobil bei gefühlten Minus 15 Grad innen besichtigen. Eiskristalle hingen an der Decke und auf den Polstern. Die Schlösser waren eingefroren und nichts vorbereitet. Das Anschalten der Heizung wäre schon schön gewesen.

Letztendlich war der Geschäftsführer mehr als unfreundlich und somit sind wir wieder weggefahren. 

mehr lesen 0 Kommentare

Das Jahr 2013 fing schlecht an. Wetter bescheiden und Womo mit Panne im Januar liegengeblieben.

0 Kommentare